Reisezug durch die Wüste

Ein neuer Orientexpress geht 2025 auf die Schiene

Foto: Arsenale Rom, SAR

Eisenbahn, das ist immer ein spannendes Thema. In Deutschland, weil die Bahn von ihrem eigenen, riesigen Schienen- und Zugsystem total überfordert ist, im Nahen Osten weil sich die Bahn als Transportkonzept hier nie so richtig durchsetzen konnte.

Für die überschaubare Geschichte der Eisenbahn in der arabischen Welt gibt es viele Gründe. Ein Schienensystem, vor allem wenn es über hunderte Kilometer unbeobachtet in der Wüste liegt, braucht mehr Instandhaltung als Nicht-EisenbahnerInnen ahnen werden. Nicht von ungefähr waren die Gleise der Hedschas-Bahn, die einst von Damaskus in Syrien bis hinunter ins saudische Medina verlief, ein strategisches Ziel britisch-beduinischer Atacken im Ersten Weltkrieg (wo wir nun wieder einmal auf Laurence von Arabien verweisen können, nicht zum ersten Mal auf #SaudiMag). Die langjährigen und gut funktionierenden Verbindungen in Marokko oder Ägypten wollen wir allerdings nicht vergessen – Respekt dort hinüber !

Auf der arabischen Halbinsel tut sich seit ein paar Jahren einiges in Sachen Eisenbahn. Eine Langstreckenverbindung vom Oman bis nach Saudi-Arabien befindet sich in Planung und abschnittsweise auch schon im Bau, innerhalb des Golfkönigreichs gibt es schon einige moderne Bahnverbindungen und es werden noch ein paar neue Strecken für den Personen- und Güterverkehr hinzukommen.

Auf bestehenden Gleisen wird ab November 2025 der Luxus-Reisezug “Dream of the Desert” in Saudi-Arabien verkehren. Dies haben die Saudi Arabia Railways (SAR) und die italienische Arsenale-Gruppe Webseite die sich auf das Management von Luxuszugreisen spezialisiert hat, gerade vereinbart. Der “Dream of the Desert” verfügt über 40 Kabinen und über eine maximalen Kapazität von 80 Fahrgästen. Es ist das zur Zeit erste Angebot im Tourismus-Sektor “Rail Cruising” in Saudi-Arabien. Die Fahrt wird über eine Strecke von 1.200 Kilomter führen. Von Riyadh aus geht es über die Oasenstadt Ha’il am Rande der Nefud-Wüste bis zum nördlichen Punkt Al-Qurayyat an der Grenze zu Jordanien.

Die neuen Waggons des Luxuszuges, die eine Bahnreise im Stil des Orient Express bieten werden, befinden sich momentan in Italien in der Fertigung. Für die Arsenale-Gruppe ist der “Dream of the Desert” keine Ausnahmeprojekt; sie betreibt schon eine Flotte von sechs in Italien verkehrenden Zügen mit ähnlichem Konzept. In das saudische Projekt investiert der Reiseveranstalter rund 200 Millionen Euro. #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
Bricht der Damm nach 72 Jahren Dürre?

Bricht der Damm nach 72 Jahren Dürre?

Erster Schnapsladen öffnet in Riyadh

Next
Lilium Elektrojet:

Lilium Elektrojet:

Deutsche Luftnummer für Saudia Airlines?

You May Also Like