Milliarden-Hilfe für Flüchtlinge

Saudi-Arabien verstärkt seine humanitäre Rolle

Foto: Saudische Presseagentur

Regelmäßig lädt die UN zu einem “Global Refugee Forum” ein, dessen 2023 Ausgabe in diesen Tagen in Genf stattfindet. Sprecher der saudischen Delegation ist Dr. Abdullah bin Abdulaziz Al-Rabeeah, Berater am Königshof und Generaldirektor des King Salman Humanitarian Aid and Relief Center (KSrelief). In einer ersten Stellungnahme erklärte er, dass Saudi-Arabien dem humanitären Dossier sowohl auf politischer als auch auf humanitärer Ebene größte Bedeutung beimisst, und der Staat deshalb 18 Milliarden Euro für die Hilfe von Flüchtlingen im Königreich bereitgestellt hat.

Saudi-Arabien wird sich zunehmend seiner lokalen Verantwortung im Nahen Osten bewusst, und arbeitet schon seit geraumer Zeit mit der internationalen Gemeinschaft zusammen, um Konflikte und Krisen zu entschärfen und den betroffenen Gemeinschaften weltweit eine helfende Hand zu reichen. In Anerkennung seiner humanitären Rolle sei das Königreich bestrebt, das Leid der Flüchtlinge im eigenen Land, aber auch in Nachbarländern zu lindern, indem es ihnen das Nötigste für ein menschenwürdiges Leben zur Verfügung stellt. So das Statement von Dr. Al-Rabeeah in Genf. Laut offizieller Statistiken beträgt der Anteil von Flüchtlingen an der Gesamtbevölkerung Saudi -Arabiens gegenwärtig bei 5,5 %. Zum Vergleich: In der Europäischen Union liegt der Flüchtlingsanteil durchschnittlich bei 1,6%, in Deutschland sind es um die 2,8% (uns liegt nur die Angabe der EU-Kommission für 2021 vor).

Wir versammeln uns heute unter außergewöhnlichen Umständen, die von erheblichen Herausforderungen und eskalierenden humanitären Krisen geprägt sind

Dr. Abdullah bin Abdulaziz Al-Rabeeah, Berater am Königshof und Generaldirektor des King Salman Humanitarian Aid and Relief Center (KSrelief)

Zurzeit leben in Saudi-Arabien etwas mehr als eine Million Flüchtlinge, denen der Staat Gesundheitsfürsorge und auch Bildungsmöglichkeiten bietet, um die Integration in die Gesellschaft zu fördern. Angesichts der gegenwärtigen Krisen, die zu einem stetigen Anstieg der Zahl von Flüchtlingen und Vertriebenen führen, wurden über die saudische Hilfsorganisation KSrelief in Partnerschaft mit internationalen und regionalen Organisationen eine Vielzahl von Projekten in verschiedenen humanitären Bereichen angeregt und durchgeführt. Ungefähr ein Viertel dieser Maßnahmen bezieht sich auf die Linderung der Situation von Vertriebenen im Gazastreifen.

Zum Abschluss seiner Rede betonte Dr. Al-Rabeeah, wie wichtig es sei, die Anstrengungen zu bündeln, um die Herausforderungen der Flüchtlinge zu bewältigen und ihr Leid zu lindern.
Dazu gehöre die Schaffung von Partnerschaften und innovativen Initiativen für sie sowie die Unterstützung der Aufnahmeländer bei der Schaffung eines besseren Umfelds, das die Würde der Menschen stärke und humanitäre Stabilität ermögliche #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
Shaweesh!
Next
Saudische Filmszene:

Saudische Filmszene:

Viel kreativer Spirit

You May Also Like