Lionel Messi wirbt für Shemagh

Argentinische Fußball-Legende als Model für Saudi-Fashion
Sayyar0011

Foto: Sayyar

Skandal, oh Schreck laß’ nach – wie kann man so etwas tun? Das waren die Gedanken, die uns in der Redaktion gleich kamen, als wir die neuesten Werbefotos von Sayyar gesehen haben. Das ist eine saudi-arabische Modemarke, die ausschließlich traditionellen Putz für die gehobene Klientel auf der Halbinsel entwirft und produziert. Für einen Saudi ist sie fast so etwas wie der Savile-Row-Schneider für den Londoner Gentleman. Werbegesicht der aktuellen Kampagne und neuer Markenbotschafter für Sayyar ist das Fußball-Idol Lionel Messi – seines Zeichens alles andere als ein Saudi, sondern ein waschechter Argentinier. Uns bei #SaudiMag erstaunt das alles überhaupt nicht; wir dachten natürlich gleich an die Reaktionen zuhause, also unter den Fußballfalls in Österreich, Deutschland und der Schweiz, den Lesern unseres Magazins.

Denn Saudi-Arabien ist heute eine weltoffene Gesellschaft, in der multikulturelle Vielfalt vitaler Bestandteil des Lebens ist – also ganz anders als in Europa. Jeder, der herkommt und aktiv die Werte und Visionen teilen möchte, ist herzlich eingeladen. Wenn sich Nicht-Saudis in das traditionelle Gewand mit weißer Thaub und dem rot-weißen Shemagh werfen, wird das keineswegs negativ angesehen – womöglich als kulturelle Aneignung sogar absichtlich mißverstanden. Nein, es wird als Verbeugung vor der lokalen Geschichte verstanden. Denn man geht in Saudi-Arabien erst einmal von guten Intentionen des Gegenübers aus. Und übrigens: Von mehr auch nicht. Es wird lediglich als freundliche Geste unter kultivierten Menschen verstanden, wenn eine Person aus dem nicht-arabischen Kulturkreis die traditionelle Kleidung für einen bestimmten Anlaß anlegt. Gern lädt man im Königreich auch ausgezeichnete Persönlichkeiten dazu ein, die saudische Tracht zu tragen, als Symbol der gegenseitigen Wertschätzung – siehe einen Auftritt von CR7 Ronaldo am Nationalfeiertag hier: #Saudimag

Lionel Messi Markenbotschafter für Saudi-Mode – #SaudiMag

Lionel Messi Markenbotschafter für Saudi-Mode – #SaudiMag

In Social Media ist Lionel Messi momentan als Botschafter des Labels Sayyar zu sehen. In der zeitlosen Kleidung des Königreichs mit den klassischen weißen Thaub und einem luxuriösen Shemagh von Sayyar aus feinem Stoff mit dem charakteristischen rot-weißen Muster der Marke. Die sorgfältig gefertigten Schemaghs von Sayyar kosten zwischen 25 und 75 Euro und sind eine ganz andere Liga als die billigen “Arabertücher ” aus dem Touristenbedarf. Sayyar ergänzt seine Kollektion durch eine Vielzahl von Angeboten der traditionellen Mode inklusive klassischer Düfte und sogar maßgeschneiderter Parfüms.

Lionel Messi weiß, was er tut – sein mehrjähriges Engagement als Tourismus-Botschafter Saudi-Arabiens kommt von Herzen. Er hat hier viele Fans gemacht und Freunde gefunden. Denn er hat sich in fesselnden Werbespots für die touristischen Attraktionen des Königreichs eingesetzt, hat zahlreiche Stereotypen ausgeräumt und ein weltweites Publikum eingeladen, die Lebendigkeit der saudischen Kultur aus erster Hand zu erleben #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mehr
Treyam in Neom:
#SaudiMag: Unter dem Namen Treyam ist Ende März 2024 ein Lagunen-Resort hinzugekommen, das nun in Sichtweite der geplanten Mega-Stadt "The Line" in einer Bucht am Golf von Aqaba entstehen wird.

Treyam in Neom:

Futuristisches Lagunenresort in Sichtweite von The Line

mehr
Dresdner Sinfoniker spielen die erste arabische Oper
Mit den Dresdner Sinfoniker steht die erste arabischsprachige Oper Zarqa Al Yamama kurz vor der Premiere in Riyadh, der Hauptstadt von Saudi-Arabien

Dresdner Sinfoniker spielen die erste arabische Oper

Zarqa Al Yamama kurz vor der Premiere in Riyadh

Bleiben Sie neugierig: